Aus der gemeinsame Veranstaltungsreihe zum Themenkomplex
„Unternehmensführung im digitalen Zeitalter“
präsentieren SVG und Telekom:

Digitalisierung mit IT-Sicherheit

Keine Chance für Cybercrime

ACHTUNG, der Termin am 24. Oktober 2017 in Hamburg wurde abgesagt!

Der Inhalt

Wer seine Prozesse digitalisiert, der ist ständig mit Fragen zur IT-Sicherheit konfrontiert. Täglich überschlagen sich die  Meldungen über Hackerangriffe, Pishing, und Lösegeld-Trojaner und immer häufiger trifft dies auch kleine und mittlere Unternehmen.
Diese Veranstaltung richtet sich an Unternehmensentscheider und IT-Verantwortliche und zeigt Ihnen anhand vieler Praxisbeispiele, in welche Bereichen Logistikunternehmen besonders gefährdet sind und welche Möglichkeiten es gibt beide Ziele zu erreichen: Digitalisierung Ihrer Prozesse und IT Sicherheit Ihrer Systeme.
Dabei setzen wir diese Schwerpunkte:

  • Sicherheit Ihrer PC´s und Netzwerke
  • Mobile Endgeräte und Datentransfer zwischen Spedition und LKW
  • Sicherheit für Ihre Fracht
  • Dokumentensicherheit – elektronische Signaturen
  • Cyberversicherung – welche Risiken kann man eindecken?
  • Sicherung Ihres Speditionshofs / Lagers


Die SVGen  und die Telekom bieten Ihnen in dieser Veranstaltungsreihe mit Referenten aus der Praxis  Antworten auf die Herausforderungen der digitalen Welt der Logistik.
Nutzen Sie die Gelegenheit und melden sich an.

Das Programm

Die Referenten

Karl-Josef Linn - Echtzeit-Transportüberwachung mit Roambee

Karl-Josef Linn ist  als Senior Sales Manager bei T-Systems International GmbH im Bereich
Vertrieb Digitalisierung - Internet der Dinge -Industrie 4.0. verantwortlich für die Vermarktung und
Produkteinführung von vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Vernetzung und
Zustandsüberwachung von Geräten, Maschinen und Anlagen im Wertschöpfungsprozess von
Unternehmen.

T-Systems und das im Silicon Valley ansässige IoT-Unternehmen Roambee bieten gemeinsam eine Echtzeitlösung an, um Warensendungen nachzuverfolgen und den Zustand von Gütern und Industrie-Anlagen zu überwachen.

Ralph Hünten - Datenklau auf der Strecke – wie verhindern? (mit Live Hack)

Ralph Huenten (CISSP) ist Senior Executive Consultant bei T-Systems und berät im Bereich Security. Er ist seit über 13 Jahren im internationalen Markt der IT-Sicherheit tätig. Der Diplom Informatiker verfügt über langjährige Erfahrung und umfassende Kompetenzen im Bereich Internet of Things, API Management, Kryptografie, Authentisierung und Identity Management.

Heute sind LKW´s rollende Computer und geraten somit verstärkt in den Fokus von Angreifern. Aber nicht nur das Fahrzeug an sich ist ein Angriffspunkt sondern auch die Kommunikations-strecke zwischen dem  Fahrzeug und den Backend-Systemen sowie natürlich die Backend-Systeme selbst. Die Herausforderungen sind deshalb Konzepte, die mit End-to-End-Security umgesetzt werden.

Das Fahrzeug ist ein offenes System und kommuniziert über eine Vielzahl von Schnittstellen zu unterschiedlichen Systemen. Im Vortrag zeigen wir in Live-Szenarien, welche Schwachstellen existieren und mit welchen Lösungen man ihnen wirksam begegnet.

Frank Hoserek - Computerhilfe für den Mittelstand

Frank Hoserek, Deutsche Telekom, Key Account Manager für Business Kooperationen ist seit 1989 für die Deutsche Telekom AG im Bereich Telekommunikation und Informationstechnologie tätig. Auf diese Weise hat er die Entwicklung der Digitalisierung erlebt und begleitet.

Es vergeht kein Tag ohne Warnungen vor neuen Trojaner, Hackerangriffen, Viren oder ähnlichem. Die Einfallstore für IT-Kriminelle sind vielfältig und die interne IT steht vor immer neuen Herausforderungen Netzwerk, PC´s und Smartphones zu schützen. Dieser Vortrag zeigt Ihnen welche einfachen und effektiven Möglichkeiten es gibt Ihre Daten und Ihre Soft- und Hardware zu schützen

Martin Huben, Secure-Building-Solutions – Keine Chance für Einbrecher

Martin Huben ist im Bereich  Individual Solutions & Products für die Deutsche Telekom Business Customer Service South tätig und berät seit 2009 Firmen bei Secure Building Solutions.

Riesige Stellflächen auf dem Speditionshof bieten nicht nur viel Platz für große Fahrzeugflotten, sondern locken auch Diebe an. Vielleicht lagert dort ja auch hochwertige Fracht?  Die Zahl der Einbrüche stieg in jüngerer Vergangenheit immer weiter. Logistikunternehmen brauchen ein umfassendes Sicherheitssystem, das Sicherheitsdienste digital unterstützt und Einbrecher abschreckt.

Markus Strahmann - Cyberversicherung

Markus Strahmann,  R + V Versicherung

Versicherungsschutz für die Opfer von Cybercrime? Was bietet eine CyberRisk Versicherung den Unternehmen? Welche Schäden sind überhaupt versichert – Hardware, Software, Betriebsunterbrechung? Gilt dies nur für Angriffe von außen oder auch bei Tätern aus dem eigenen Unternehmen? Was ist mit den Kosten zur Schadensbeseitigung? Welche Voraussetzungen muss ein Unternehmen erfüllen um sich gegen Cyberkriminalität zu versichern? Markus Strahmann von der R + V Versicherung nennt Ihnen die Fakten.

Rüdiger Karstan, DocuSign – Digital statt Papier

Rüdiger Karstan ist  Fachleiter Managed Output Service  Großkunden bei der Telekom Deutschland GmbH. In seinen Beitrag geht es um das Thema DocSign.

Ob Verträge, Bestellungen oder Freigabe von Rechnungen – für rechtsverbindliche Vorgänge sind meist Unterschriften nötig. Im Büroalltag bedeutet das häufig noch: ausdrucken, unterschreiben, einscannen und archivieren. DocuSign macht Schluss mit diesen papier-basierten Prozessabläufen. Die Anwendung erlaubt u.a. die elektronische Signatur von Dokumenten, unterstützt die Organisation und Automatisierung von Freigabeprozessen und bringt Sicherheit und Transparenz in Bearbeitungs- und Genehmigungsabläufe. Das papierlose Arbeiten mit DocuSign beschleunigt Prozesse bis um das 25-fache. Außerdem werden die Kosten reduziert: Unternehmen, die DocuSign nutzen, sparen pro Dokument im Schnitt 33 Euro ein.

Der Preis

Der Preis für das Seminar "Digitalisierung mit IT-Sicherheit" beträgt

49,00 Euro zzgl. MwSt., inkl Catering 

Die Anmeldung

Anmeldung

Anmeldung
Mit einem Klick in diesem Feld bestätige ich, die *Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

*Teilnahmebedingungen für Seminare und Schulungsveranstaltungen (AGB)

1. Gültigkeit
Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Seminare, Schulungen und sonstigen Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen der SVG Zentrale und der SVGen sowie der angeschlossenen Organisationen, soweit in der ausgeschriebenen Veranstaltung nichts anderes angegeben ist.

2. Anmeldung
Die Anmeldung muss schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) erfolgen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist eine Teilnahme nur insgesamt möglich.

3. Zahlungsbedingungen
Der Teilnehmer erhält über sämtliche Gebühren eine Rechnung. In diesen Gebühren sind die Kosten für eventuelle Seminarunterlagen und Lehrmittel enthalten. Die Teilnahmegebühr ist gemäß den auf der Rechnung angegebenen Zahlungsbedingungen zu begleichen.

4. Unterkunft und Verpflegung
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht in den Teilnahmegebühren enthalten. Bei mehrtägigen Veranstaltungen übernehmen wir für Sie die Zimmerreservierung. Die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung rechnet der Teilnehmer mit dem Hotel direkt ab. Wir machen darauf aufmerksam, dass das Hotel bei Nichtinanspruchnahme die entstandenen Hotelkosten berechnen kann, wenn eine Absage durch den Teilnehmer nicht rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn im Hotel eingegangen ist.

5. Rücktritt
Bei Stornierungen der Anmeldung, die dem Veranstalter bis spätestens 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn vorliegen, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von Euro 45,00.
Bei Stornierungen, die dem Veranstalter danach bis spätestens 7 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn vorliegen, wird eine Stornogebühr in Höhe von 40 % der vollen Teilnahmegebühr fällig.
Erfolgt eine noch spätere oder keine Absage oder erscheint der Teilnehmer nur zeitweise zur Veranstaltung, ist grundsätzlich die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.
Ein Ersatzteilnehmer kann vor Veranstaltungsbeginn benannt werden.
Der Rücktritt ist schriftlich an den Veranstalter zu richten.

6. Absagen von Veranstaltungen
Veranstaltungen können aus wichtigen Gründen, insbesondere bei Referentenausfall und bei zu geringer Teilnehmerzahl, abgesagt oder verlegt werden. Im Fall der Absage werden bereits bezahlte Gebühren voll zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen für den Teilnehmer nicht.

7. Referentenwechsel
Der Veranstalter behält sich den Wechsel angekündigter Referenten aus organisatorischen Gründen vor. Der Teilnehmer ist bei Referentenwechsel weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Teilnahmegebühr berechtigt. Änderungen und Ergänzungen des Seminarablaufs bleiben vorbehalten.

8. Haftung
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Gegenständen aller Art während der Veranstaltung.

9. Benachrichtigungsverpflichtung gem. §33 Abs.1 BDSG
Die Daten Ihres Unternehmens werden vom Veranstalter, soweit geschäftsnotwendig und gesetzlich zulässig, EDV-mäßig gespeichert und verarbeitet. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass ihn der Veranstalter im Nachgang der Veranstaltung kontaktiert, z.B. um die Veranstaltung zu bewerten, weitere Informationen zu Veranstaltungsthemen zur Verfügung zu stellen  oder Veranstaltungspräsentationen bereit zu stellen.


Ansprechpartner

 

SVG Bundes-Zentralgenossenschaft
Straßenverkehr eG


Frau Susanne Spies
Breitenbachstr. 1
60487 Frankfurt am Main

Tel.: 069/7919-480
Fax.: 069/7919-5480
E-Mail: anmeldung@svg.de

Facebook News Facebook News