Die lange angekündigte Mauterhöhung zum 01.01.2019 wurde nun beschlossen. Grundlage der Mauterhöhung sind die Kostensätze des Wegekostengutachtens. Hauptbetroffene werden die  2019 Fernverkehrsunternehmen mit Fahrzeugen über 18 t zGM mit 3 und mehr Achsen sein. Je nach Fuhrpark liegt die Mautkostenerhöhung bei über 50%. Bezogen auf die Fahrzeugkosten schlägt die Maut mit 5 bis 7 % auf die Gesamtkosten des Fahrzeugs durch.

Für alle die mehr wissen wollen, bietet unser kostenfreies Webinar zur Mauterhöhung 2019 Hintergrundinfos, Kostenkalkulationsbeispiele und Argumentationen für das Verladergespräch. Über den Link können Sie sich für unser Webinar anmelden.

Auswirkung der Mauterhöhung 2019 auf die Fahrzeugkosten und Argumentationshilfe für das Verladergespräch

Inhalte:

  • Wer ist betroffen ?
  • Berechnung der Kostensteigerung durch die Mauterhöhung zum 01.01.2019
  • Beispielrechnungen in Abhängigkeit der Verkehrsarten Nah-, Regional- und Fernverkehr
  • Vorstellung kostenloser Tools zur Mautkalkulation
  • Exkurs: Kostensteigerung durch Bundesstraßenmaut und Mauterhöhung
  • Wie sag ich´s meinem Kunden?


Termine:  

13.11.2018 von 11.00 bis ca. 12.00 Uhr
29.11.2018 von 13.30 bis ca. 14.30 Uhr

Referent:

Dipl.-Vw. Thomas Reichardt, SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG

Kostenfreie Anmeldung:

HIER klicken