Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
 
Sie sind nicht alleine da draußen:
Wo immer Sie unterwegs sind, wir begleiten Sie!

SVG-Wiki

Suche

Go Box

Maut mit der GO-Box

Möchten Sie für die österreichische Maut die GO-Box einsetzen, dann benötigen Sie diese für Ihr Kfz über 3,5 t zGM vor Auffahrt auf eine Autobahn oder Schnellstraße. Die GO-Box erhalten Sie von Ihrer SVG. Ein Vorteil der GO-Box liegt in der Abrechnung der Sondermauten (Tunnel) die nur mit dieser abgerechnet werden können. Die Streckenmaut wird bei der Durchfahrt unter einem Mautportal für die GO-Box registriert. Die Abrechnung der Maut erfolgt vollelektronisch über die SVG.  
Die GO-Box kann vom Fahrer selbst mit selbstklebenden Haftstreifen innen an der Windschutzscheibe angebracht werden. Das Bearbeitungsentgelt der Autobahngesellschaft für die GO-Box beträgt einmalig 5,00 Euro (inkl. USt). Die GO-Box wird über die SVG-Mautservicekarte abgerechnet.

Go-Box Pre-Pay-Verfahren

Das Pre-Pay-Verfahren eignet sich für Unternehmen, die nur selten in Österreich unterwegs sind. Ähnlich wie bei einer Telefonkarte wird an einer österreichischen Servicestelle die Maut im Voraus bezahlt. Das Guthaben wird in der GO-Box gespeichert und kann abgefahren werden. Ist das Guthaben verbraucht, kann die GO-Box an der nächsten Servicestelle wieder aufgeladen werden. Achtung: Nicht verwendetes Guthaben verfällt nach zwei Jahren.

Go-Box Post-Pay-Verfahren

Für regelmäßige Nutzer von österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen bietet sich das Post-Pay-Verfahren an. Dabei werden die tatsächlich im Mautnetz gefahrenen Kilometer erfasst und im Nachhinein über den SVG-Mautservice einfach und bequem abgerechnet.

Ihre Kontaktaufnahme

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme

* Pflichtfeld