Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
 
Sie sind nicht alleine da draußen:
Wo immer Sie unterwegs sind, wir begleiten Sie!

SVG-Wiki

SVG-Wiki - Übersicht

Das SVG-Wiki ist ein Wissenspool rund um das Thema Transport & Logistik. Von A wie Abbiegeassistenzsystem bis Z wie Zurrmittel.
 

Suche

ViaToll - Maut in Polen

Die Mauterhebung über ViaToll geschieht vollelektronisch mit der OBU „ViaBox“. Die Box kommuniziert mit den Mikrowellenantennen über den Fahrspuren von Autobahnen, Schnellstraßen und Hauptstraßen. Die ViaBox wird gegen eine Kaution in Höhe von 120,- PLN (ca. 30,- Euro) gestellt und ist im Fahrzeug an der Windschutzscheibe zu befestigen.

Vor Inbetriebnahme der ViaBox wird das Fahrzeug unter Vorlage der Fahrzeugdokumente im polnischen Mautsystem registriert. Eine manuelle Zahlung der Maut ist nicht möglich. Die Abrechnung erfolgt über die SVG DKV Servicekarte.

Es kann zwischen zwei Zahlungsarten gewählt werden:

  • Pre-Pay-Verfahren
    Die Zahlung erfolgt im Vorhinein durch Aufladen des Fahrzeuggerätes bei einer Servicestelle und Abfahren des Guthabens ähnlicher einer Telefonkarte.
  • Post-Pay-Verfahren
    Zahlung im Nachhinein mittels SVG DKV Servicekarte.

Installation

Die Installation der ViaBox ist einfach. Zunächst muss sie auf der Innenseite der Windschutzscheibe durch die Hilfe von mitgelieferten Klebepads befestigt werden. In der Verpackung befindet sich auch eine detaillierte Anleitung, die zusätzliche Informationen über die Installation und Funktionsweise der ViaBox enthält. Das Gerät wird über Batterie betrieben,  ein Stromanschluss ist nicht nötig. Wichtig: Die ViaBox kann nur in dem Fahrzeug installiert werden, das zuvor registriert wurde.

Rückgabe von Boxen

Die OBU kann persönlich an den Distributions- oder Kontaktstellen abgegeben werden. Bei Auflösung des gesamten Mautvertrags muss ein Beendigungsformular ausgefüllt werden. Eine Übersicht über alle Kontakt- und Distributionsstellen finden Sie hier:
(http://www.viatoll.pl/de/lkv/kundenservice?limitstart=1)
(http://www.viatoll.pl/de/lkv/kundenservice?limitstart=2)

Kennzeichenwechsel

Bei einem Kennzeichenwechsel ist kein Wechsel der OBU nötig. Allerdings muss die entsprechende Box an einer Vertriebsstelle unter Vorlage der entsprechenden Tankkarte sowie einer Kopie des Fahrzeugscheines/Fahrzeugbriefes und ggf. eines Nachweises der Schadstoffklasse umgeschrieben werden.

Abholung von Post-Pay-Boxen

Post-Pay-Boxen können derzeit nur an Grenzservicestellen oder Kontaktstellen abgeholt werden.
Dazu sind folgende Dokumente nötig:

  • Fahrzeugschein im Original, wenn der Firmeninhaber/ Geschäftsführer die ViaBox selber abholt (Ausweis nicht vergessen!) oder
  • Fahrzeugscheinkopien aller Fahrzeuge mit Vollmacht

Bei der Abholung von Pre-Pay-Boxen für noch nicht registrierte Kunden sind folgende Dokumente erforderlich:

  1. Kundenvertrag
  2. Fahrzeugregistrierungsliste
  3. Kopie Handels/ Gewerberegisterauszug
  4. Kopie des Personalausweises der Person, welche den Vertrag unterzeichnet
  5. Kopie des Fahrzeugscheines/ Zulassungsbescheinigung für jedes Fahrzeug
  6. Nachweis der Schadstoffklasse, falls die nicht im Fahrzeugschein/ Zulassungsbescheinigung ausgewiesen ist (z.B. durch CEMT-Genehmigung)
  7. Vollmacht (nur ausfüllen wenn der Firmeninhaber/ Geschäftsführer die ViaBox nicht selbst bestellt oder abholt)
  8. Ihre SVG/ DKV Cobranded-Card

Ihre Kontaktaufnahme

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme

* Pflichtfeld